Vertragsmanagement - Glossar

Cloud

Als Cloud Computing wird die Bereitstellung von IT-Infrastruktur über das Internet bezeichnet. Zur IT-Infrastruktur zählen Speicherplatz, Rechenleistung oder Anwendungssoftware.

Welche Vorteile hat Cloud-Computing?

Durch Cloud-Computing lagern Unternehmen die Verantwortung für Datensicherheit und IT-Infrastrukturpflege an ein professionelles Rechenzentrum aus. Bei der Cloudvariante Software as a Service (SaaS) lagert das Unternehmen zusätzlich die Verantwortung für Pflege und Wartung der Anwendungssoftware aus. Ein weiterer Vorteil: Durch einfaches Hinzubuchen oder Kündigen von Benutzerlizenzen sind viele Cloud-Lösungen leichter zu skalieren als On-Premises Varianten.

Wie werden Cloud-Dienstleistungen bereitgestellt? 

Cloud-Dienstleistungen werden über technische Schnittstellen und Protokolle genutzt – zum Beispiel über den Webbrowser. Dadurch muss der Anwender die eigentliche Software nicht auf seinem lokalen Rechner installieren.

otris-Lösungen werden auf unterschiedlichen Plattformen betrieben: Auf dem eigenen Unternehmens-Servern (On-Premises) oder in der private cloud. Die Vertragsmanagement-Lösung otris contract kann zusätzlich als Software as a Service genutzt werden.