Neuigkeiten rund um die otris software AG.

9. November 2009

ThyssenKrupp vertraut beim Datenschutz auf otris software

Im Zuge einer einheitlichen konzernweiten Datenschutz-Strategie hat sich die ThyssenKrupp AG für die Datenschutz-Management-Lösung privacyGUARD der otris software AG entschieden. Die Anwendung unterstützt den Konzernbeauftragten für den Datenschutz des Werkstoff- und Technologiekonzerns bei der wirkungsvollen Durchführung des betrieblichen Datenschutzes.

ThyssenKrupp steht für Ideen, Innovationen und nachhaltigen Fortschritt. Bei dem global agierenden Konzern spielt der Datenschutz eine wichtige Rolle. „Transparenz und ein sensibler Umgang mit Daten schaffen Vertrauen – sowohl bei unseren Kunden weltweit als auch innerhalb der Belegschaft“, weiß Helmut Höfer, Leiter Büro Datenschutz, ThyssenKrupp AG. „Selbstverständlich hatten wir bereits eine Software-Lösung im Einsatz, allerdings wird diese den heutigen Anforderungen nicht mehr gerecht.“

Nach der Neuorganisation des Konzerns stellt ThyssenKrupp nun auch sein Datenschutz-Management um. „Mit privacyGUARD haben wir ein Werkzeug gefunden, das uns heute und auch in Zukunft begleiten wird“, so Höfer. Die Software bietet ein breites Leistungsspektrum, das von der Analyse der aktuellen Datenschutz-Situation über die gezielte Maßnahmenplanung bis hin zum detaillierten Reporting reicht. Darüber hinaus bietet privacyGUARD eine Vielzahl von Schnittstellen, die Individualisierungen des Programms ermöglichen, ohne jedoch den Standard zu verlassen.

Zum Jahreswechsel erscheint die neue Version 4.1 von privacyGUARD, die u.a. die vollständige Konzernfähigkeit mitbringt. Unternehmens- und Konzernstrukturen können detailliert abgebildet und jederzeit flexibel geändert und verschoben werden. „Ein Konzern ist immer in Bewegung, und das erwarte ich auch von einer Software-Lösung“, sagt Höfer.