Neuigkeiten rund um die otris software AG.

27. August 2008

Das iPhone wird zum mobilen Büro

Die otris software AG stellt einen speziellen Client für mobile Endgeräte vor. Per iPhone erhalten Geschäftsreisende Zugriff auf alle Dokumente, die im Dokumentenmanagement-System hinterlegt sind. Die Mitarbeiter bleiben Teil des Firmen-Workflows, egal an welchem Ort sie sich gerade befinden. So können Rechnungen geprüft, Aufträge verschickt oder Reklamationen bearbeitet werden.

Viele Unternehmen haben mittlerweile ihre internen Abläufe per Dokumentenmanagement-System optimiert. Ist jedoch ein verantwortlicher Mitarbeiter unterwegs und kann nicht auf die Geschäftsprozesse zugreifen, dann gerät der sonst so effiziente Workflow ins Stocken: Wichtige Vorgänge bleiben liegen, Termine werden nicht eingehalten.

Mit dem neuen Mobile Client der otris software AG ist der Zugriff auf die internen Abläufe per iPhone oder anderen Smartphones jederzeit und von jedem Ort möglich. So bleiben Mitarbeiter mit den firmeninternen Workflows verbunden und können an Entscheidungsprozessen mitwirken. „Der neue Mobile Client eröffnet fast grenzenlose Möglichkeiten. Das Büro zum Mitnehmen wird jetzt endlich Realität“, sagt Dr. Frank Hofmann, Vorstand der otris software AG.

Durch diese Eigenentwicklung unterstreicht die otris ihre technologische Vorreiterrolle im Bereich Dokumentenmanagement. „Mit unserem Mobile Client sind wir auch für den Zukunftsmarkt der mobilen Endgeräte bestens aufgestellt“, so Hofmann.

Der Mobile Client ist die ideale Ergänzung zum bewährten und mehrfach ausgezeichneten Dokumentenmanagement-System DOCUMENTS. Zukünftig können auch alle anderen Anwendungen, die mit der Software-Fabrik JANUS entwickelt wurden, mit mobilen Endgeräten gesteuert werden. Spezielle Verschlüsselungstechniken schützen vor unberechtigter Nutzung der Dokumente.